REPRAP Projekt


Das RepRap-Projekt wurde von Adrian Bowyer, einem britischen Ingenieur und Mathematiker ins leben gerufen um günstige sich selbst replizierende 3d-Drucker für Jedermann zur Verfügung zu stellen. Das Ziel ist eine neue industrielle Revolution einzuleiten und die Umwelt durch lokale Produktion zu schützen.

Es gibt einige RepRap Entwürfe deren Baupläne öffentlich im Internet erhältlich sind und kommerziell erhältliche Drucker die auf Konzepten aus dem RepRap-Projekt basieren. (Makerbot, Ultimaker, Creatr) 

 

Fast alle bisherigen RepRap Drucker basieren auf dem FFF-Verfahren, es gibt aber auch bereits Prototypen die mit Stereolithographie arbeiten.

 

 

Dadurch, dass jeder Drucker einen Großteil der Bauteile für sich selbst herstellen kann, steigt mit der Anzahl der vorhandenen RepRap Drucker auch die Anzahl der verfügbaren Produktionsmaschinen für weitere Drucker.